AWO-Integrationsmoderator vermittelt Praktikums- und Arbeitsstellen an Flüchtlinge

Der syrische Apotheker Majed Osso (links) beginnt ein Praktikum in der Braunschweiger Apotheke K10. Sein Landsmann Amjad Akkad steht ihm hilfreich zur Seite.

Braunschweig. In Syrien hatte er eine eigene Apotheke, jetzt ist er wieder Praktikant: Majed Osso kam vor 17 Monaten nach Deutschland und bemüht sich seitdem, hier als Apotheker wieder Fuß zu fassen. Dafür sind allerhand bürokratische Hürden zu nehmen. Hilfe erhält er dabei von der AWO-Praktikumsbörse und dem AWO-Integrationsmoderator, die jetzt in der Kuhstraße 11 ihr neues Büro bezogen haben. Sie gehören zu der AWO-Migrationsberatung am Steinweg. AWO-Praktikumsbörse und -Integrationsmoderator vermitteln zwischen Migranten und Geflüchteten, die einen Arbeitsplatz suchen, und Firmen, die einen solchen Platz anbieten können oder wollen. Jetzt brachten sie Majed Osso und einen niedergelassenen Braunschweiger Apotheker zusammen.

 

Majed Osso hat als Auslandsstudent in der Ukraine Pharmazie studiert und spricht außer Arabisch auch gut Russisch und etwas Ukrainisch. Mit diesen sprachlichen und auch kulturellen Kenntnissen ist er genau der Richtige für Helmut Oortmann, Inhaber der Apotheke K10 in der Küchenstraße. Der Apotheker beschäftigt gern muttersprachliche Mitarbeiter aus verschiedenen Ländern, das hat sich auch unter der Kundschaft herumgesprochen. Schließlich werden in einer Apotheke oft schwierige und intime Dinge besprochen, das geht leichter in der vertrauten Sprache. „Wir haben sehr viele Arabisch sprechende Kunden“, berichtet Ortmann. Das könne aber auch daran liegen, dass sich die Moschee gleich um die Ecke befindet. Generell gelte: „Jedes Land ist anders, und jeder fühlt sich von einem Landsmann besser beraten. Auch können die Menschen besser in den Gesichtern von Menschen der gleichen Nationalität lesen.“

 

In dieser Apotheke wird Majed Osso nun ein vierwöchiges Praktikum absolvieren. Das ist einer der vielen Meilensteine, die er bis zu seiner vollen Anerkennung als Apotheker in Deutschland bewältigen muss. Es werden weitere Sprach- und Fachprüfungen sowie Praktika folgen. Zur Seite wird ihm der syrische Apotheker Amjad Akkad stehen. Als er 2016 nach seiner Flucht im Raum Braunschweig einen Praktikumsplatz suchte, erhielt er Hunderte von Absagen. Er hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, als er spontan bei Helmut Oortmann in der Apotheke nachfragte. Oortmann zögerte nicht lange und sagte zu. Inzwischen hat Amjad Akkad alle Prüfungen absolviert und darf als anerkannter Apotheker in der Apotheke K10 arbeiten.

 

„Mir wurde im Leben einmal eine große Chance gegeben, und das möchte ich weitergeben“, erklärt Oortmann sein Engagement und fügt schmunzelnd hinzu: „Wir sind ein bisschen anders und unsere Kunden sind ein bisschen anders.“

 

 

Kontakt AWO-Integrationsmoderator

Gerrit Dolle

Kuhstraße 11 | 38100 Braunschweig

Telefon 05 31 / 48 03 56 22

gerrit.dolle@awo-bs.de

Offene Sprechstunde Mo 14 bis 16 Uhr und Fr 10 bis 12 Uhr

 

Kontakt AWO-Praktikumsbörse

Julia Gede

Kuhstraße 11 | 38100 Braunschweig

Telefon 05 31 / 48 03 56 21

julia.gede@awo-bs.de

Offene Sprechstunde Di 13 bis 15 Uhr und Do 10 bis 12 Uhr