AWO-Kindertagesstätte Stöckheim

Zwei Mädchen auf einer Wippe

Lage

Ein Junge mit einem Fotoapparat, ein weiter Junge im Hintergrund

Die Kindertagesstätte liegt im Braunschweiger Stadtteil Stöckheim und ist mit den Buslinien 431 und 439 sowie der Straßenbahnlinie 1 zu erreichen. Der Kindergarten befindet sich am Ende einer Sackgasse, direkt an der Oker. Das Spielplatzgelände ist mehr als 1.500 m² groß und bietet den Kindern sehr viel Platz.

Tagesablauf

Kinder beim Spielen

In der Kindertagesstätte werden 68 Kinder zwischen 7.15 und 16 Uhr in drei Gruppen betreut. Es handelt sich um zwei altersgemischte Gruppen mit 25 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren sowie eine Familiengruppe mit elf Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren und sieben Kindern zwischen zwei und drei Jahren. Diese Gruppe wird von drei pädagogischen Fachkräften betreut. 

 

Alle Betreuungsplätze sind Ganztagsplätze mit einer Betreuungszeit bis 15 Uhr oder 16 Uhr.

 

Die Mittagsverpflegung wird von einer Großküche des AWO-Bezirksverbandes geliefert.

 

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit "einer offenen Haltung" den Kindern und deren unterschiedlichen Bedürfnissen  gegenüber. Das heißt, die Kinder haben bereits morgens die Möglichkeit, in einer anderen Gruppe oder an verschiedenen Orten der Kita zu spielen. Sie können sich auch für das Frühstück in der Caféteria entscheiden.

 

Zu unserem Konzept gehört, dass die Kinder täglich auf dem Außengelände spielen, laufen, toben - eben sich bewegen. Dazu ist es erforderlich, dass sie jahreszeitlich angepasste, strapazierfähige Kleidung, die auch einmal schmutzig werden darf, tragen.

 

Wir versuchen durch kontinuierliche Beobachtung der Kinder, deren Interessen und Neigungen herauszufinden, um den Kindern entsprechende Angebote oder Projekte anzubieten.

 

Wenn es die Gruppensituation zulässt, treffen sich die Kinder jeweils gegen 11.30 Uhr zu einem Mittagskreis.

Ein Mädchen mit einer Schreibmaschine, andere Kinder im Hintergrund spielen

Kinder von berufstätigen Eltern können im Frühdienst von 7.15 bis 8 Uhr betreut werden. Ab 8 Uhr steht auch das übrige Personal zur Verfügung, so dass die Kinder dann in allen drei Gruppen und in der Halle beschäftigt werden können. Zwischen 8 und 10 Uhr können die Kinder in der Cafeteria frühstücken. Das Frühstück wird mit Unterstützung der Kinder eingekauft und zubereitet. Wir beziehen die Kinder in die Planung ein, und alle Kinder erfahren etwas über gesundes Essen und Trinken. In der Kindertagesstätte erhalten sie Milch, Tee, Kakao und Mineralwasser. Ab 8.30 gibt es unterschiedliche gruppenübergreifende Angebote für Kinder.

 

Ab 12 Uhr gibt es für angemeldete Kinder ein Mittagessen. Die Betreuungszeit endet je nach Buchung der Eltern um 15 oder 16 Uhr.

Pädagogische Grundlagen

Kinder beim Trommeln

Die Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte legen großen Wert darauf, die Selbständigkeit und die Gemeinschaftsfähigkeit der Kinder zu fördern und ihren Erfahrungsbereich zu erweitern.

 

Die Erzieherinnen fördern die Phantasie und Kreativität der Kinder und versuchen, das Selbstvertrauen der Kleinen zu stärken, damit sie sich zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten entwickeln.Dabei sollen die Kinder jedoch nicht durch konkurrierenden Leistungsdruck entmutigt werden.

 

Eine enge Zusammenarbeit von Eltern und Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte soll dazu beitragen, die gemeinsame Erziehungsarbeit zu bewältigen.

 

Die Mitarbeiterinnen in der AWO-Kita wollen mit den Kindern gemeinsam leben und einen Betrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf für beide Eltern leisten.