Wie faire Integration auf dem Arbeitsmarkt gelingen kann

16.11.2021 15:00 - 18:30 Uhr

Wir leben in einer vielfältigen Gesellschaft. Allein im Jahr 2019 hatte mindestens jede fünfte Person in Niedersachsen eine Migrationsbiografie. Ein näherer Blick auf den Arbeitsmarkt zeigt uns jedoch, dass die faire Integration von Zuwander*innen - insbesondere von Frauen - auf dem Arbeitsmarkt noch einige Hürden mit sich bringt: Seien es sprachliche Barrieren, der Aufenthaltsstatus, die Anerkennung von im Ausland erworbenen Qulifikationen oder aber auch der mangelnde Informationsfluss über Beratungs- u. Qualifzierungsangebote.

 

Die Potenziale von Menschen mit Migrationsbiografie bleiben allerdings nicht unerkannt. Auch in Niedersachsen werden an den verschiedenen Stellen bestehnde Hürden durchbrochen und wichtiges Potenzial genutzt. Geanu über diese Best Pracice Beispiele einer fairen Arbeitsmarktintegration wollen wir gemeinsam Vertreter*innen der Zivilgesellschaft, Gewerkschaften und Wirtschaft sprechen. Wir wollen von ihnen lernen und ihre Erfahrungen und Beispiele für einen faire Integration in den Arbeitsmarkt an noch mehr Stellen nutzen.

 

Das Netzwerk Migrant*innen und Arbeitsmarkt Niedersachsen (NeMiA) und der AWO-Bezirksverband-Braunschweig e.V. laden zu einer digitalen Kooperationsveranstaltung des mit dem Titel "Best Practice Arbeitsmarkt - Wie eine faire Integration von Menschen aus aller Welt gelingen kann" herzlich ein.

 

Hybrid via Zoom (Zugangsdaten werden nacch verbindlicherr Anmeldung per Mail versendet) Anmeldung bis Sonntag, 14.11.2021 an: arbeit-nach-mass@awo-bs.de

 

Teilnehmer*innen:

Dirk Bitterberg, stellvertr. Vorstandssvorssitzender des AWO-Bezirksverbands Braunschweig e. V.

Dr. Mehrdad Payandeh, Vorsitzender des DGB-Bezirks Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt

Andrea Brück-Klingberg, Institut f. Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur f. Arbeit (IAB)

Yülyana Korkmaz u. Falk Spörlein, IQ Netzwerk Niedersachsen/ Diversity Management