Bündnis „Niedersachsen für Europa“: Herz des AWO-Bezirksverbands Braunschweig schlägt europäisch

Bündnis „Niedersachsen für Europa“: Herz des AWO-Bezirksverbands Braunschweig schlägt europäisch

Braunschweig. Der AWO-Bezirksverband Braunschweig ist aus seiner Tradition heraus dem europäischen Gedanken von sozialem Frieden und Wohlstand verpflichtet. Die AWO beteiligt sich an der Initiative „Niedersachsen für Europa“ und bekennt sich klar zu den europäischen Werten. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass sich Teile der Bevölkerung sowie einzelne demokratisch gewählte Parteien eine Abkehr der europäischen Wertegemeinschaft wünschen, erachtet der AWO-Bezirksverband Braunschweig eine verstärkte Aufklärung hinsichtlich der großen Errungenschaften der EU für notwendig.

 

„In Vielfalt geeint“ lautet das Motto der europäischen Union, welches zum Ausdruck bringt, dass sich die Europäer vor fast 70 Jahren zusammengeschlossen haben, um sich auf dem europäischen Kontinent gemeinsam für Frieden und Wohlstand einzusetzen. Gleichzeitig be-deutet es, dass es gelungen ist, die vielen verschiedenen Kulturen, Sprachen und Traditionen in Vielfalt miteinander zu verbinden und in Freundschaft zu leben. Die Europäische Union stellt damit ein herausragendes Beispiel für gelungene Friedens- und Wirtschaftspolitik dar. Als Garant für anhaltenden Frieden, internationale Kooperation, wirtschaftlichen Erfolg, sozialen Fortschritt und Wohlstand ist die Europäische Union es wert, bewahrt und nach innen und außen weiter gestärkt zu werden.

 

In Sinne dieser europäischen Werte hat sich zu Beginn des Jahres 2019 in Hannover das Bündnis „Niedersachsen für Europa“ mit dem Ziel gegründet, Bürgerinnen und Bürger in Niedersachsen über die Europäische Union, ihre Funktionsweise, ihre Institutionen und ihre Ver-dienste zu informieren. Die Initiatoren waren die Niedersächsische Landesregierung, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), die Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN) sowie die beiden großen christlichen Kirchen.

 

AWO-Präsidiumsvorsitzende Gabriele Siebert-Paul und AWO-Vorstandsvorsitzender Rifat Fersahoglu-Weber sagen: „Das Herz des AWO-Bezirksverband Braunschweig schlägt europäisch. Die europäische Idee ist ein einmaliges Friedens- und Wohlstandsprojekt, das nicht durch rechtspopulistische und nationalistische Strömungen aufs Spiel gesetzt werden darf. Frieden, Stabilität und Wohlstand können nur gesichert werden, wenn die europäischen Staaten in den nächsten Jahren noch näher zusammenrücken. Wir stehen für ein soziales Europa, das Vielfalt, Zusammenhalt und Solidarität lebt. Deshalb schlägt unser AWO Herz europäisch. #EuropeanHeart“