AWO-Bezirkskonferenz wählte neues Präsidium und verabschiedete Anträge

Gabriele Siebert-Paul wurde in ihrem Amt als Präsidiumsvorsitzende des AWO-Bezirksverbandes Braunschweig bestätigt.

AWO-Vorstandsvorsitzender Rifat Fersahoglu-Weber gratuliert Gabriele Siebert-Paul zu ihrer erneuten Wahl zur Präsidiumsvorsitzenden.

Braunschweig. Der AWO-Bezirksverband Braunschweig hielt seine üblicherweise alle vier Jahre stattfindende Bezirkskonferenz ab. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Konferenz um acht Monate verschoben und erstmalig rein digital durchgeführt. Das Motto der Konferenz lautete:  „Wandel durch Innovation – mit uns“

 

Dieser Wandel sei notwendig, sagte AWO-Präsidiumsvorsitzende Gabriele Siebert-Paul, „um auch in Zukunft zeitgemäße Angebote zur Verfügung stellen zu können.“ Die hervorragende Entwicklung der Arbeit des AWO-Bezirksverbandes Braunschweig sei einerseits auf die außerordentlich gute und qualifizierte Arbeit der Mitarbeiter*innen und ein gutes Management des hauptamtlichen Vorstandes zurückzuführen, „aber ich danke auch allen ehrenamtlich Tätigen sowie meinen Mitgliedern des Präsidiums herzlich für die engagierte Arbeit, ohne die wir die Erfolge der vergangenen Jahre nicht erreicht hätten.“

 

Rifat Fersahoglu-Weber, hauptamtlicher Vorstandsvorsitzender des AWO-Bezirksverbandes Braunschweig, gab seinen Geschäftsbericht über die vergangenen viereinhalb Jahre ab.

 

„Für den Unternehmensteil und Dienstleistungsbereich haben wir viereinhalb äußerst leistungsstarke Jahre hinter uns. Wir waren wirtschaftlich erfolgreich und haben viele neue Aufgaben übernommen und diese innovativ, inklusiv und digital gestaltet“, hieß es darin unter anderem.

 

Auf der Konferenz stimmten 38 Delegierte über 19 sozialpolitische und 11 engagementpolitische und verbandsrelevante Anträge ab. Der Delegiertenschlüssel wurde reduziert, da bei den ursprünglichen Planungen von einer Präsenzveranstaltung unter Abstands- und Hygienebedingungen ausgegangen worden war.

 

In einem ersten Leitantrag wurde ein „Leitbild Inklusion“ für den AWO-Bezirksverband Braunschweig beschlossen. Darin heißt es: „Soziale Gerechtigkeit bedeutet: Allen hier lebenden Menschen wird die Beteiligung an der Gesellschaft ermöglicht. Sie haben das Recht dazu.“ Die AWO hat hierzu in den vergangenen Jahren bereits viele Prozesse angepasst, um die Beteiligung aller betroffenen Gruppen zu verbessern.

 

Im zweiten Leitantrag „Nachhaltigkeit“ beschloss die Konferenz, die 17 von den Vereinten Nationen formulierten globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung umzusetzen. Die Ziele umfassen ökonomische, ökologische und soziale Aspekte. „Wir können hier besonders große Beiträge zu den sozialen Zielen leisten“, erläutert Rifat Fersahoglu-Weber.

 

Weitere Anträge befassten sich unter anderem mit den Themen Jugend- & Erziehungshilfen, Senioren & Pflege, Gewinnung von Fachkräften, Demokratieförderung, Stärkung des ehrenamtlichen Engagements sowie Maßnahmen auf Grund der Corona-Pandemie.

 

Zudem wurde auf der Bezirkskonferenz ein neues Präsidium gewählt. Gabriele Siebert-Paul wurde erneut in ihrem Amt als Präsidiumsvorsitzende bestätigt. Sie ist seit 2004 ehrenamtliche Vorsitzende des AWO-Bezirksverbandes Braunschweig.

 

„Es ist mir nach wie vor sehr wichtig, dass bei allem verantwortungsvollem, wirtschaftlichem und gemeinnützigem Handeln der uns anvertraute Mensch in unseren Einrichtungen und auch die Menschen, die unsere Hilfe und Stimme benötigen, weiterhin im Mittelpunkt stehen“, sagte die frisch gewählte Präsidiumsvorsitzende. „Ich kann versichern, dass mein Tun und Handeln in den nächsten vier Jahren weiterhin mit viel Herzblut erfolgen wird und meine Arbeit weiter von Menschlichkeit und Verständnis für den Einzelnen geprägt sein wird. Ich werde mich weiterhin mit aller Kraft dafür einsetzen, dass das Ehrenamt bei allen Neuerungen und Veränderungen eine herausragende Stellung einnimmt und bei allen Ungerechtigkeiten lautstark die Stimme erhebt.“

 

 

Das neu gewählte Präsidium:

 

Präsidiumsvorsitzende

Gabriele Siebert-Paul, Kreisverband Salzgitter-Wolfenbüttel

 

Stellvertretende Vorsitzende

Achim Barchmann, Kreisverband Helmstedt

Cornelia Seiffert, Kreisverband Braunschweig

 

Beisitzer*innen:

Klaus-Peter Bachmann, Kreisverband Braunschweig
Anne-Kathrin Hass, Kreisverband Salzgitter-Wolfenbüttel

Werner Kittel, Kreisverband Salzgitter-Wolfenbüttel

Falko Mohrs, MdB, Wolfsburg

Annette Schütze, MdL, Kreisverband Braunschweig

Ute Taube, Kreisverband Region Harz

Bodo Seidenthal, Kreisverband Helmstedt

Kerstin Struth, Kreisverband Wolfsburg