AWO-Beratungszentrum Gifhorn

Familienhebammenbetreuung im Landkreis Gifhorn

Schwangere und Familien bis zum 1. Geburtstag eines Kindes können von einer speziell weitergebildeten Familienhebamme über eine normale Hebammentätigkeit hinaus begleitet werden. Schwangere und Mütter, die Unterstützung bei gesundheitlichen, seelischen oder familiären Schwierigkeiten benötigen, können eine Betreuung bekommen, ebenso wie Frauen, die soziale, berufliche oder materielle Probleme haben. Eine weitere wichtige Aufgabe der Familienhebammen besteht darin, Müttern und Vätern Anregungen für die Entwicklungsbegleitung ihres Babys und Kleinkindes  zu geben. Dabei werden konkrete Hilfen wie Ernährungstipps, Einschlafhilfen, Stillunterstützung bis hin zum Umgang mit unruhigen oder ständig schreienden Babys vermittelt.


Frauen und Familien sollen in dieser sensiblen Phase der Schwangerschaft, Geburt und des ersten Lebensjahres Begleitung erfahren, so dass der Start ins Kinderleben gut gelingt. Der Landkreis Gifhorn finanziert diese Unterstützung, so dass dieses Angebot für Gifhorner Familien kostenlos genutzt werden kann.

 

Die Anmeldung erfolgt bei Frau Anne Möhle-Nunweiler vom Landkreis Gifhorn 05371 / 826 37.


Informationen über das Projekt können aber auch beim AWO-Beratungszentrum Gifhorn unter 05371 / 72 47 41  oder bei den Familienhebammen direkt erfragt werden.

Gruppenfoto der Familienhebammen

 

Familienhebammen im Landkreis Gifhorn:

  • Stefanie Winter 05372 / 971 90 27
  • Ulrike Cammann 05082 / 91 46 29
  • Ulrike Gimkiewicz 05379 / 16 50
  • Nina Petrakov 0171 / 375 31 79
  • Christine Wesche 0179 / 243 94 79
  • Petra Dreyer 0171 / 525 80 92
  • Mandy Paproth (Familienkinderkrankenschwester) 0171 / 220 99 55
  • Heike Lisowski (Familienkinderkrankenschwester) 0152 / 276 79 913

Das AWO-Beratungszentrum Gifhorn nimmt die Fachberatung der Familienhebammen, die fachliche Betreuung und die Evaluation wahr.