AWO-Beratungszentrum Gifhorn

Krebsberatung

Psychosoziale Beratungsstellen für krebskranke Menschen und ihre Angehörigen bieten

  • Information
  • Beratung
  • Begleitung

In allen Phasen der Erkrankung vor dem Hintergrund der gesamten Lebenssituation (individuell, sozial, familiär und beruflich).

 

Einzelberatung:
Die Gespräche dienen der emotionalen Entlastung, helfen beim Umgang mit Ängsten und Unsicherheiten bei der Krankheitsverarbeitung und können zur Entscheidungsfindung und Neuorientierung dienen.

 

Paar-, Angehörigen- und Familienberatung:
Wenn durch die Erkrankung Probleme in der Familie/Partnerschaft auftreten, finden auch Angehörige/Partner Unterstützung oder werden in die Beratung einbezogen.

 

Sozialberatung:
Hierzu gehört die Beratung zur medizinischen, beruflichen und psychosozialen Rehabilitation. Das heißt z.B. Information über ambulante Hilfsangebote (Pflegedienste, hauswirtschaftliche Versorgung), Unterstützung zur Inanspruchnahme von Sozialleistungen (Hilfe bei Antragsstellungen)sowie die Information über Selbsthilfegruppen, Ernährungsberatung und ähnliches.

 

Information:
Bereitstellung kostenlosen Informationsmaterial
Patientenbücherei
Videos/DVD`s
Organisation von Fachvorträgen

 

Gruppenarbeit:
Begleitung von Frauengesprächskreisen zum gegenseitigen Austausch. Die Gruppenteilnehmerinnen sind füreinander eine emotionale Unterstützung in schweren Krankheitszeiten und auch eine wichtige Stütze bei der Aufarbeitung der Krebserkrankung. In lebendigem Austausch miteinander wird aber auch vielgelacht und gemeinsame Aktivitäten ergänzen die Gruppentreffen.

 

Kooperation und Vernetzung mit anderen Fachdiensten und Institutionen.

Ansprechpartnerin:
Maria Walk und Michaela Steingräber