AWO-Beratungszentrum Gifhorn

Säuglings- und Kleinkindberatung

Einzelberatung für Eltern mit Kindern von 0 bis 3 Jahren

Wenn ein Kind geboren wird, verändert sich das Leben der Eltern radikal. Ein neues Familienmitglied eigener Persönlichkeit ist da. Von Anfang an ist es auf seine Art in der Lage, Bedürfnisse zu signalisieren, und Eltern besitzen in der Regel eine Menge intuitiver Kompetenzen, um angemessen auf ihr Kind reagieren zu können. Jedoch ist die Sprache des Babys bzw. Kleinkindes nicht immer leicht zu verstehen und Eltern

  • fühlen sich überfordert
  • sind chronisch erschöpft
  • haben Fragen zur Entwicklung ihres Kindes
  • haben Probleme in der Beziehung zu ihrem Kind
  • spüren ein hohes Maß an Aggression
  • haben unterschiedliche Erziehungsansichten und können sich nicht einigen.

 

Das Baby/Kleinkind

  • ist vielleicht ständig unruhig
  • schreit übermäßig viel
  • hat Schlafprobleme
  • will nicht essen
  • trotzt vermehrt und ist aggressiv
  • hat starke Trennungsängste
  • ist extrem schüchtern

 

Bei all diesen, aber auch ähnlichen Fragestellungen stehen die MitarbeiterInnen in der Säuglings- und Kleinkindberatung mit dem Angebot der Einzelberatung zur Verfügung. Gemeinsam mit einem oder beiden Elternteilen wird darauf geschaut, was bereits gelingt, wo es Probleme gibt und wie ein Lösungsweg aussehen könnte.


Das vertrauensvolle Gespräch, der Rückblick in die Zeit der Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit danach findet statt, denn evtl. gab es stressbelastete Situationen, die bis heute unverarbeitet sind. Aber auch der aktuelle Lebensalltag ist von Bedeutung und wird besprochen. Videoaufnahmen von den Säuglingen und Kleinkindern werden bei Wunsch und Bedarf erstellt und gemeinsam besprochen. Die ratsuchenden Eltern werden solange begleitet, bis sie sich sicher fühlen im Umgang mit ihrem Kind. Das variiert durchschnittlich zwischen einer und fünf Beratungen, die zeitnah und kostenfrei angeboten werden.

 

Termine für Informationsabende

Beratung in Institutionen

Aufsuchende Beratung im "Haus der ersten Schritte"

Einmal wöchentlich findet im "Haus der ersten Schritte" das Babycafe statt. Hier treffen sich werdende Eltern sowie Mütter und Väter mit ihren Kindern im 1. Lebensjahr. Zur gleichen Zeit bietet eine Mitarbeiterin des AWO-Beratungszentrums in einem abgetrennten Raum Beratung rund um Schwangerschaft, Geburt, Baby und Familie an. Weiterführende Beratung kann bei Bedarf in der Beratungsstelle erfolgen.

 

Beratung vor Kaiserschnitt

Wenn bei Ihnen eine Schnittentbindung aus medizinischen Gründen geplant ist oder Sie sich eine natürliche Geburt nicht vorstellen können und deshalb einen Kaiserschnitt ohne medizinische Indikation in Erwägung ziehen, bieten wir Ihnen kostenlos Einzelberatung in oder vor der Schwangerschaft an.

Gemeinsam können wir überlegen, was Sie und Ihr Ungeborenes noch in der Schwangerschaft und unter der Geburt brauchen, damit es für Sie, Ihr Kind und Ihren Partner so optimal wie möglich verläuft.

Gruppe unerfüllter Kinderwunsch

Viele Frauen und Männer sehnen sich von Herzen nach einem Kind und verstehen nicht, warum ihr Kinderwunsch lange Zeit unerfüllt bleibt. Damit einhergehende Gefühle wie Ohnmacht, Selbstzweifel, Trauer, Scham und Wut  werden oftmals „einfach“ übergangen oder auch ganz verdrängt.


Unerfüllter Kinderwunsch hat viele Facetten und kann unterschiedliche Ursachen haben, wie zum Beispiel medizinische Ursachen, unterschiedliche Lebensplanung innerhalb der Partnerschaft oder unerwünschtes Single-Daseins.

Zudem kann der unerfüllte Kinderwunsch langfristig starken Einfluss auf eine Partnerschaft ausüben, weil das „Dritte“ irgendwie vermisst wird.

 

Im AWO-Beratungszentrum Gifhorn sind Betroffene eingeladen, ihrem Erleben Raum zu geben. Verstehen und Verarbeiten in einer Gruppe Gleichgesinnter wird hier möglich. Das „darüber reden Können" dient als Entlastung. Es gilt dabei das Gebot der Schweigepflicht nach außen.

 

Die Gruppentreffen finden einmal im Monat im AWO-Beratungszentrum in Gifhorn statt und sind offen für Männer und Frauen.

 

Elternkursangebote

Elternkurse - "Elternkompetenz teilen"

Die Teilnehmer gehen miteinander verschiedenen Fragestellungen und Themen nach wie z.B. Nachdenken über eigene Erziehungserfahrungen und Erziehungsziele, was fördert die gute Beziehung bzw. Bindung zwischen meinem Kind und mir? Wie spricht mein Baby mit mir, was kann ich tun, wenn mein Kind zuviel schreit, nicht schlafen will oder auch sehr trotzig ist und ich nicht weiß, wie ich ihm Grenzen setzen soll. Videobeispiele werden dabei eingebaut und besprochen. Sowohl Paare als auch einzelne Eltern sind zu diesem Kurs herzlich eingeladen. Der Kurs ist ohne Gebühren und bei Bedarf wird Kinderbetreuung angeboten. Sie können sich unverbindlich auf eine Interessiertenliste setzen lassen und werden vor Beginn des nächsten Kurses rechtzeitig informiert.

 

 

Gesprächskreis für Frauen nach einer Kaiserschnittentbindung

Jede Frau hat Vorstellungen und Wünsche, wie sie ihr Kind zur Welt bringen möchte. Manchmal erfüllen sich diese Wünsche und manchmal läuft es ganz anders. Wenn ein Kaiserschnitt - ob gewünscht, geplant oder notfallmäßig – ein enttäuschendes Erlebnis für sie war, kann das ihr Wohlbefinden sehr einschränken. Bei manchen Frauen wirkt es sich belastend auch auf die Beziehung zum Baby oder langfristig auch auf die Partnerschaft aus. In dem Gesprächskreis haben die Mütter Gelegenheit, über ihr Geburtserlebnis und seine Folgen zu sprechen und sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Im Vorfeld einer geplanten Kaiserschnittentbindung, aber auch nach dem Kaiserschnitt kann eine Einzelberatung in Anspruch genommen werden.