AWO-Kinder- und Familienzentrum (KiFaZ) Kreuzheide

Lage

Das neu errichtete Kinder- und Familienzentrum (KiFaZ) liegt im nördlichen und dicht bewaldeten Randgebiet von Wolfsburg, im Stadtteil Kreuzheide. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die „Deutsch-Italienische-Gesamtschule“ und das Sportzentrum vom VfR Eintracht.   

 

Das KiFaZ ist durch Fuß- und Radwege und mit Linienbussen sehr gut zu erreichen. Eine Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe. Von der Anfahrt mit eigenem PKW möchten wir hier gerne abraten, da nur begrenzter Parkraum direkt an der Straße zur Verfügung steht.

Betreungszeiten und -formen

1 Krippengruppe von 08:00 bis 14:00 Uhr

2 Krippengruppen von 08:00 bis 16:00 Uhr

1 integrative Kindergartengruppe von 08:00 bis 14:00 Uhr

2 Kindergartengruppen von 08:00 bis 16:00 Uhr

 

Weiterhin besteht die Möglichkeit, Sonderdienste in folgender Form zu buchen:

 

Frühdienst von 07:00 bis 08:00 Uhr

Frühdienst von 07:30 bis 08:00 Uhr

Spätdienst von 16:00 bis 16:30 Uhr

Die Sommerschließungszeiten des KiFaZ richten sich nach den VW-Werksferien und werden den Eltern frühzeitig durch Aushang bekannt gegeben.

Des Weiteren hat das KiFaZ zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen.

 

Jeden ersten Freitag (8x im Jahr) finden unsere Studientage statt. Für berufstätige Eltern können wir jedoch eine Notbetreuung in der AWO-Kita Am Gutshof anbieten.

Verpflegung

Das Frühstück bereiten die pädagogischen Fachkräfte mit Beteiligung der anwesenden Kinder in Buffettform vor. Alle Kinder bereiten sich dann ihr Frühstück eigenständig zu. Obst und Gemüse sind ein selbstverständlicher Bestandteil des Frühstücks.

 

Unser Mittagessen wird jeden Tag von unseren Köchinnen auf- und zubereitet. Dabei wird auf eine ausgewogene und kindgerechte Verpflegung geachtet. Auf Lebensmittelunverträglichkeiten können wir nach Absprache Rücksicht nehmen.

Pädagogisches Konzept

Die Kindertagesstätten der AWO arbeiten nach dem Situationsansatz. Für Kinder relevante Lebenssituationen wie Geburt, Konfliktbewältigung, Schuleintritt usw. und damit einhergehende Befindlichkeiten wie Ängste oder Trauer werden bei der Planung berücksichtigt.

 

Durch gezielte Beobachtungen im Alltag, die aufgeschrieben und analysiert werden, erfahren die pädagogischen Fachkräfte, welche Bedürfnisse, Interessen und Probleme die Kinder oder die Gruppen haben. Hieraus entwickeln sich Themen und Projekte, die mit den Kindern erarbeitet werden.

Der Umgang mit Vielfalt und besonders in diesem Zusammenhang einer interkulturellen Orientierung spiegelt sich nicht nur in unserem multikulturellen Team wieder, sondern ist fester Bestandteil unserer Arbeit. Die Integration von Kindern mit und ohne Behinderungen ist für die AWO ein Qualitätsmerkmal.

Wir bieten den Kindern die Möglichkeit, ihren Alltag selbstbewusst zu gestalten, ihre eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse zu erkennen, ihre Meinung zu äußern und zu vertreten und ohne Hilfe des Erwachsenen Konflikte zu meistern. Wir achten ihre Rechte auf Entwicklung, Bildung und selbständiges Handeln und ermöglichen ihnen ein ganzheitliches Lernen in einem Umfeld, das sich je nach Situation und Individualität der Kinder verändern kann. Dabei sind Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte gemeinsam Lernende.

Besondere Angebote

  • Gruppenübergreifende Projektarbeit
  • Eltern-Kind-Workshops
  • Kooperation mit der Grundschule Alt Wolfsburg und der Grundschule Leonardo da Vinci
  • Lesepatin

 

Angebote über das Familienzentrum

  • Elternberatung
  • Eltern-Kind-Aktionen
  • Logopädie vor Ort (mit Rezept)
  • Eltern-/Großelterntreffen
  • Elternfrühstück
  • Kreativangebote
  • Freizeitaktivitäten