Gefüllte Päckchen sorgten für leuchtende Kinderaugen

Die AWO-Mitarbeiter Abdelkrim Belkadi und Chantal Ihle (als „Engel“) bei der Verteilung der „Päckchen für Braunschweig“

Martin Stützer, Leiter der AWO-Migrationsberatung, mit den „Engeln“ Ilona Slawinski (links, Praktikantin in der AWO-Migrationsberatung) und Chantal Ihle (Mitarbeiterin in der AWO-Migrationsberatung)

Braunschweig. Mit einer Feierstunde für zugewanderte Familien sorgte die Braunschweiger AWO-Migrationsberatung für leuchtende Kinderaugen. Mehr als 100 Kinder erhielten kurz vor Weihnachten ein Präsent aus der Aktion „Päckchen für Braunschweig“.


Überreicht wurden die Geschenke gemeinsam von Einrichtungsleiter Martin Stützer, AWO-Mitarbeiterin Chantal Ihle sowie Praktikantin Ilona Slawinski. Die beiden jungen Frauen, verkleidet als Engel, riefen nacheinander die angemeldeten Kinder auf. Viele von ihnen bedankten sich mit Liedern und Gedichten in unterschiedlichen Sprachen.

 

Zur Entscheidung, die Übergabe der Päckchen durch Engel vornehmen zu lassen, erläuterte Martin Stützer: „Engel erfüllen im Christentum, im Islam und im Judentum wichtige Funktionen. Die beschenkten Kinder haben unterschiedliche Wurzeln – aber über einen Schutzengel freuen sich wohl alle kleinen und großen Menschen.“

 

Musikalisch umrahmt wurde die Zusammenkunft von dem Duo Fanny Uhlig & Chiara Keding. Die beiden Schülerinnen der Braunschweiger Musikschule sangen unter anderem „Hello“ von der britischen Sängerin Adele und natürlich den weihnachtlichen Klassiker „Last Christmas“.

 

Anschließend packten die Kinder ihre Geschenke aus. Bei Kuchen, Keksen und Obst tauschten sich die Gäste noch über Sitten und Gebräuche in unterschiedlichen Ländern und Religionen aus.

 

Für die Büfett-Spenden bedanken wir uns bei den Bäckereien Ziebart und Milkau sowie bei Edeka im BraWo-Park.