Fahrrad fahren - aber sicher!

Braunschweig. An Kinder ab 10 Jahren richtet sich ein Kursus zur Förderung der Sicherheit im Straßenverkehr, den die AWO-Migrationsberatung in Zusammenarbeit mit Polizei und Verkehrswacht anbietet.
                          
Die Polizeiinspektion hat festgestellt, dass Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund häufig Probleme beim Bestehen der sogenannten „Fahrradprüfung“ am Ende der Grundschulzeit haben. Sie wandte sich daher an die AWO-Migrationsberatung.

Durch deren Einbindung sollen Einwanderer im Rahmen der Veranstaltung beispielsweise dafür sensibilisiert werden, wie wichtig es ist, dass sich ein Fahrrad in einem verkehrsgerechten Zustand befindet. Außerdem erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Hinweise zu Sicherheit und Sichtbarkeit im Straßenverkehr, können in einem Parcours das Fahren und Verkehrsregeln üben und erhalten kleine Reparaturen an ihren mitgebrachten Fahrrädern.

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet statt am Samstag, 26. September von 14 bis 18 Uhr in der Jugendverkehrsschule, Ortwinstraße 4.

Bitte möglichst eigene Fahrräder mitbringen. Kinderfahrräder und Kettcars können ausgeliehen werden. 

Anmeldung:
0531 / 88 68 92 43
stuetzer@awo-bs.de

 

Veranstaltungsflyer zum Downloaden