AWO-Kindertagesstätte Westerbeck

Lage

Die Ortschaft Westerbeck liegt in der Gemeinde Sassenburg, ca. 8 km nordöstlich von Gifhorn entfernt. Die neue Kindertagesstätte befindet sich am Ortsrand von Westerbeck in direkter Nachbarschaft zur Grundschule. Zu unserer Einrichtung gehören mehrere Außengruppen. Eine Kindergartengruppe befindet sich im Dorfgemeinschaftshaus in der Ortschaft Dannenbüttel, Schulstraße 11. Eine Krippengruppe  in Westerbeck, Bokensdorfer Weg 12, direkt am Rathaus und auch in unserer ehemaligen Kindertagesstätte in Westerbeck, Hauptstraße 36, werden weiterhin Kinder betreut.

Unsere Rahmenbedingungen

Die Kindertagesstätte besteht seit 1973 und wird überwiegend von Kindern aus den Ortschaften Westerbeck und Dannenbüttel besucht.


Wir verfügen über fünf Kindergartengruppen für insgesamt 125 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, über drei Krippengruppen für Kinder von 1 bis 3 Jahren und über Hortgruppen für Kinder im Grundschulalter.

 

In jeder Gruppe sind 2, bzw. in den Krippen 3 qualifizierte Fachkräfte tätig.

 

Die Kernbetreuungszeit in den Krippen und Kindergartengruppen ist von 8 bis 16 Uhr. Bei Bedarf kann ein Frühdienst ab 7:30 Uhr, ggf. auch ab 7 Uhr, und ein Spätdienst bis 16:30 Uhr dazu gebucht werden. Der Hort ist täglich von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

 

In den Kindergartengruppen werden die Kinder 4, 6 oder 8 Stunden betreut. In den Krippengruppen 6 oder 8 Stunden und im Hort regulär 4 Stunden. Als Sonderdienst ist auch eine zweistündige Buchung möglich.

Unsere pädagogische Arbeit

Krippe:

Kinder basteln an Tischen

Spielen, Kuscheln, Erkunden, so entdecken die Krippenkinder die Welt. Die Räumlichkeiten in der Krippe sind offen und großzügig gestaltet, so dass die Kinder sich frei bewegen können. Verschiedene Spielmaterialien sprechen die Sinne an und laden zum Experimentieren ein. Zu den offen gestalteten Spielzeiten, gehören der gemeinsame Morgenkreis und die Mahlzeiten zu den festen Ritualen im Tagesablauf.

Kindergarten:

Unsere pädagogische Arbeit knüpft an die Bedürfnisse der Kinder an und unterstützt sie in ihren Selbstbildungsprozessen. Neben festen Gruppenräumen finden die Kinder zahlreiche weitere Möglichkeiten, in unseren Bildungsräumen und im Bewegungsraum gemeinsam mit anderen Kindern zu agieren und sich auszuprobieren. Zusätzlich zu dieser frei gestalteten Bildungs- und Erfahrungszeit stellt die Projektarbeit ein weiterer Schwerpunkt dar. Diese themenbezogene Arbeit wird gemeinsam mit den Kindern entwickelt und zieht sich wie ein roter Faden mit unterschiedlichen Angeboten durch den Alltag. Zudem wird täglich das Außengelände genutzt.

 

Sehr beliebt ist der wöchentliche Aktionstag, der gruppenübergreifend zu verschiedenen Bildungsbereichen stattfindet. Unsere Fachfrauen für Wort- und Zahl, Psychomotorik, Kunst, Musik, Experimente, Handarbeit, Theater und Wald gestalten dieses Angebot gemeinsam mit den Kindern.

 

Ein gruppenübergreifender Singkreis, ein Büchereitag und altersspezifische Gruppenarbeit sind feste Bestandteile im Wochenablauf. Dabei ist besonders die Gruppe der Schulanfänger zu erwähnen, die sich vorbereitend auf den Übergang zur Grundschule mit selbst gewählten  Themen auseinandersetzt.

Hort:

Die Betreuung der Schulkinder findet in der ehemaligen Kindertagesstätte statt.


Mittags zusammen essen, Hausaufgaben erledigen und dann den Nachmittag mit Gleichaltrigen verbringen, so gestaltet sich der Hortnachmittag. Dabei haben die Kinder viele Möglichkeiten, ihren eigenen Interessen nachzugehen und die Angebote aktiv mit zu gestalten. Die Erzieherinnen unterstützen sie dabei. 

 

Besondere Höhepunkte im Jahr sind für alle Gruppen wiederkehrende Feste im Jahreskreis, Ausflüge oder Theaterbesuche. 

Elternarbeit:

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist für uns als familienergänzende und unterstützende Einrichtung ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit. Wir wünschen und begrüßen Ihr Interesse am Kindertagesstättengeschehen und laden Sie zu Elternabenden und –sprechtagen ein und freuen uns auch über Ihre aktive Mitarbeit bei Festen, Projekten und Ausflügen.


Wesentlich ist eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohle der Kinder.