2. Weiterbildungsjahr (Aufbaukurs)"Systemisches Arbeiten in pädagogischen Kontexten"

Das Weiterbildungsangebot „Systemisches Arbeiten in pädagogischen Kontexten“ in Braunschweig richtet sich an alle, die in pädagogischen Berufsfeldern in erziehender, lehrender oder beratender Position tätig sind.

 

Diese Weiterbildung ist so konzipiert, dass die Schulung als Grund-, Aufbau- und Fortgeschrittenenkurs funktioniert.

 

Die Bedeutung von systemischer Arbeit in der Pädagogik

 

Systemisches Denken und Arbeiten bietet eine Vielzahl neuer oder zusätzlicher Perspektiven zur Erweiterung eigener Kompetenzen und Ressourcen, um mit den Herausforderungen sich wandelnder kindlich-familiärer Lebenswelten und pädagogischer Berufsfelder anders und qualifizierter umgehen zu können.

 

Systemisches Denken berücksichtigt hierbei die Vielfalt der Wechselwirkungen und kommunikativen Muster in komplexen Situationen. Einzelne, Familien oder Gruppen werden darin unterstützt, neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

 

Diese Wichtigkeit spiegelt sich in den Themen und Inhalten der Weiterbildung “Systemisches Arbeiten in pädagogischen Kontexten” wieder.

 

Praxisorientierte Weiterbildung in Braunschweig

 

Als praxisorientierter Weiterbildungsanbieter in Braunschweig ist es unser Anliegen, unsere langjährigen guten Erfahrungen mit systemisch-konstruktivistischem Denken und lösungsorientiertem Handeln fundiert und nutzbringend zu vermitteln.

 

Die konkrete Übertragung neuer Ideen auf den eigenen beruflichen Kontext sowie der reflexive Blick auf das eigene berufliche Selbstverständnis in pädagogischen Arbeitsfeldern sind hierfür wesentlich.

 

Systemisches Arbeiten: Inhalte der Weiterbildung

 

  • Vertiefung des systemischen Denkens und Handelns
  • Vertiefung der Funktion der Symptomatik in  Beziehungsmustern
  • Haltungen: Neutralität, Allparteilichkeit, tentatives Zuhören und Fragen
  • Vertiefung der systemischen Gesprächsformen
  • Vertiefung systemischer Interventionstechniken
  • Kurzzeit- und lösungsorientierte therapeutische Ansätze
  • Arbeit mit größeren Systemen
  • Pathogene Muster aus systemischer Sicht
  • Provokativer Stil / Provokative Therapie 
  • Systemische Lösungen in der Schule
  • Systemisches Arbeiten in verschiedenen
  • Arbeit mit dem Familien-/ Systembrett
  • Einzelfallsupervision 

 

Die Referierenden für die Weiterbildung

 

Zu unserem Weiterbildungsteam gehören Förderschullehrer/innen und Sozialpädagogen/innen, die in systemischer Beratung und Familientherapie qualifiziert sind und in ihren Berufsfeldern sowie in den Bereichen Fortbildung, Coaching und Supervision über langjährige Berufserfahrung verfügen.

 

Vertragsformular   (bitte ausfüllen und zusenden)

Maximale Teilnehmerzahl: 24

 

Kontakt:

Beate Jansen (Verwaltungsangestellte), Hagenmarkt 2, 38100 BS

Mail: jansen@awo-bs.de; Tel: 0531-129440, Fax: 0531-12944829

Veran­staltungs­nummer WB 75a
Beginn 07.02.2020
16:00 Uhr
Erstes Treffen AWO Marie-Juchacz- Platz 6; Thinkpool
Teilnahme­gebühr 1155 €
Dauer 7 Module a 2 Tage; jeweils Fr.: 16-20 Uhr & Sa. 9-17 Uhr
Datum Ort
27./28.03. Thinkpool, Marie-Juchacz-Platz 6, 38108 Braunschweig
08./09.05. Thinkpool, Marie-Juchacz-Platz 6, 38108 Braunschweig
26./27.06. Thinkpool, Marie-Juchacz-Platz 6, 38108 Braunschweig
11./12.09. Thinkpool, Marie-Juchacz-Platz 6, 38108 Braunschweig
06./07.11. Thinkpool, Marie-Juchacz-Platz 6, 38108 Braunschweig
04./05.12. Thinkpool, Marie-Juchacz-Platz 6, 38108 Braunschweig
Anmeldung